Vorstellung der neuen W/T Serie.

 

Seit  April werden im  John Deere Werk Zweibrücken die neuen Mähdrescher der W/T Modelle gebaut. Äußerlich unterscheidet sich die neue Serie kaum von der Alten.

Um unseren Kunden die Neuerungen näher zu bringen, haben wir am 17. Juni unsere Kunden zu unserem Standort Beckum eingeladen.

Etwa 25 Lohnunternehmer und Fahrer nutzen die Gelegenheit, die technischen Neuerungen an den Maschinen einzusehen. Herrn  Markus Teckemeier  vom John Deere Vertrieb erläuterte in einem offenen Vortrag die wichtigsten Neuerungen anhand des Gutflusses.

Die große 10er-Dreschtrommel mit einem Durchmesser von 660 mm (26 in) garantiert eine hervorragende Kornqualität und eine schonende Materialförderung.Dies stellt in Verbindung mit dem vergrößerten Umschlingungswinkel von 124 Grad exzellente Dreschleistungen sicher und bietet selbst unter schwierigsten Abscheidebedingungen eine unerreichte Kapazität. Vier Dreschleisten sind kontinuierlich mit dem Erntegut in Kontakt und reiben die Körner am Dreschkorb aus, was dem Mähdrescher eine hohe Dresch- und Abscheideleistung verleiht.

Die vergrößerte 500 mm (19,7 in) Zuführtrommel der T-Serie übernimmt den Weitertransport der Gutmatte. Das Erntegut umströmt die Zuführtrommel im oberen Bereich und wird so der Abscheidetrommel zugeführt. Der gleichmäßige Gutfluss ist ohne Engstellen und abrupte Richtungswechsel gewährleistet.

Die T-Serie bietet mit der 800 mm (31,5 in) extragroßen Abscheidetrommel bietet zusätzliche Abscheidekapazität. Durch die offene Konstruktion ist die Trommel nicht schwerer als die vorhergehende geschlossene Ausführung.

Verglichen mit den vorigen T-Serien, wurde der Strohschüttler der T-Serie des Modelljahres 2016 um 80 mm (3,15 in) vergrößert, was zu einer leicht vergrößerten Gesamtschüttlerfläche führt (+ 0,1 m²). Durch das Konzept der geringen Schüttlerdrehzahl und den großen Hub der Schüttlerhorden wird auch die dickste Strohmatte effizient aufgeschüttelt und Durchlässe für die Körner geöffnet. Das führt zu der effizientesten Kornabscheidung. Der Strohschüttler ist für die optimale Konfiguration aller Erntegüter und -bedingungen mit geschweißten oder geschraubten Universal- und CCM-Gittern verfügbar.

Das Dyna-Flo Plus-Reinigungssystem wurde neu entwickelt und speziell für die Mähdrescher der W- und T-Serie ausgelegt. Zur Handhabung des zusätzlichen Durchsatzes des Dresch- und Abscheidesystems wurde der Siebbereich vergrößert. Wie in der Tabelle unten gezeigt bietet das neu gestaltete Dyna-Flo Plus-Reinigungssystem einen insgesamt um 41 Prozent größeren belüfteten Reinigungsbereich als das vorherige QuadraFlo™-Reinigungssystem. Das Dyna-Flo Plus-Reinigungssystem basiert auf einer Weiterentwicklung des EvenMax™-Reinigungssystems der S-Serie (Einführung 2014).

Die anschließende Diskussion  bzw. der Erfahrungsaustausch fand direkt an den Maschinen statt. Das leibliche Wohl rundetet die gelungene Veranstaltung ab.

 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10